Cannabispflanzen im Swimmingpool.

© APA/POLIZEI SALZBURG/UNBEKANNT

Chronik Österreich
10/16/2021

54-Jähriger ging mit einer Cannabis-Zucht im Swimmingpool baden

Die Polizei entdeckte die Plantage bei einer Hausdurchsuchung im Salzburger Flachgau.

Nach umfangreichen Ermittlungen ist es Kriminalisten aus dem Flachgau gelungen, eine Cannabisaufzucht aufzulösen, die an einem ungewöhnlichen Ort untergebracht war.

Ein 54-jähriger Flachgauer hat die Pflanzen in seinem Swimmingpool im Garten gezüchtet. Die Polizisten entdeckten die Plantage bei einer gerichtlich angeordneten Hausdurchsuchung.

Das war nicht der einzige Fund: Neben der Plantage im Pool entdeckten die Polizisten bei der Hausdurchsuchung insgesamt 4,3 Kilogramm abgeerntetes Cannabiskraut und mehrere Suchtgiftutensilien. Das Cannabis will der 54-Jährige laut eigenen Aussagen zum Eigengebrauch angebaut haben.

Mann bunkerte Waffen

Außer den Drogen hatte der Mann auch Waffen, wie Hieb- und Stichwaffen, eine Machete, einen Tomahawk sowie einen Teleskopschlagstock in seinem Haus gebunkert. Und das obwohl gegen ihn ein aufrechtes behördliches Waffenverbot besteht.

Nach Abschluss sämtlicher Erhebungen wird der 54-Jährige bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, teiltet die Landespolizeidirektion Salzburg am Freitag mit.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.