Die Polizei nahm die Ermittlungen auf

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
11/25/2020

Entführungsalarm um elfjähriges Kind

Bub aus Kärnten gab an, von zwei Männern in ein Auto gezerrt worden zu sein. Die Polizei ermittelt.

Ein elf Jahre alter Bub soll am Mittwoch in Kärnten laut seinen Angaben von zwei Männern entführt worden sein. Laut Polizei sagte der Elfjährige, er sei von zwei Männern in Feldkirchen  in einen dunklen Kombi gezerrt worden.

Auf dem Wagen geworfen

Nach wenigen Metern Fahrt habe das Auto aber wieder angehalten und er sei aus dem Fahrzeug geworfen worden.

Nach Einschätzung der Polizei sind die Aussagen des Buben nicht unplausibel. Er soll vor dem Wohnhaus seiner Familie in Feldkirchen im Freien gewesen sein, als die beiden Unbekannten mit ihrem Kombi mit abgedunkelten Scheiben vorfuhren. Durch einen Schlag habe das Kind leichte Verletzungen erlitten, sei ansonsten aber wohlauf.

Mit Hauben maskiert

Die Täter beschrieb er als mit Sturmhauben maskiert, untereinander hätten sie mit ausländischem Dialekt gesprochen. Eine Alarmfahndung der Polizei blieb vorerst erfolglos.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.