© Jeff Mangione

Chronik Österreich

Eine historische Kutschensammlung für die Hofreitschule

Unternehmer Martin Schlaff schenkte Ein Dutzend wertvoller Kutschen seines Reiterguts der Spanischen Hofreitschule.

von Martina Salomon

11/14/2020, 06:00 AM

Ein Dutzend wertvoller Kutschen seines Reiterguts schenkte Martin Schlaff vor Kurzem der Spanischen Hofreitschule. Deren Chefin Sonja Klima will sie künftig im ausgebauten Museum des Lipizzaner-Gestüts Piber ausstellen, das heuer 100-jähriges Jubiläum feiert.

Schlaff und Klima kennen einander seit den Neunzigerjahren, als Viktor Klima Bundeskanzler war. Seit März 2019 ist sie Geschäftsführerin die Hofreitschule. Schlaff unterstützte bereits „ihren“ Christkindlmarkt in der Stallburg, der heuer wegen Corona ausfällt. Die Zusage kam damals spontan und diskret. „Das war schön, weil ich die Spanische Hofreitschule für alle öffnen möchte“, erzählt Klima.

Schlaff selbst hat vor Jahren ein Gestüt gekauft. Hier wurde der nach dem ehemaligen Leiter der Spanischen Hofreitschule benannten „Podhajsky-Schimmel“ gezüchtet. Schlaff hat an dem Ort ein Sozialprojekt etabliert, das behinderten Kindern Reittherapie bietet. Die Kutschensammlung muss dem weiteren Ausbau weichen.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Eine historische Kutschensammlung für die Hofreitschule | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat