Lokale Gewitter sorgten für Überflutungen

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
07/13/2021

Hagel und starke Gewitter in Tirol und Salzburg angekündigt

Nach großer Hitze vor allem im Osten werden in den Abendstunden starke Gewitter im Westen erwartet.

Erst vergangenen Donnerstag war es mit 37 Grad so heiß wie noch nie dieses Jahr in Österreich. Und auch heute wurde diese Marke bereits erreicht. 

In Pottschach (Bezirk Neunkirchen, NÖ) wurden die 37 Grad um 16 Uhr erreicht. Die 38-Grad-Marke könnte aber heute immer noch geknackt werden.

Unterdessen ziehen in Tirol und Teilen von Salzburg bereits die ersten Gewitter ins Land. Von Italien kommend bewegt sich eine große Gewitterfront über Tirol, Süd- und Osttirol sowie Salzburg. 

In der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck wurden bereits Wind-Spitzengeschwindigkeiten von 100 km/h gemeldet, wie die Österreichische Unwetterzentral (uwz.at) meldet. 

Auch der Rest der Woche bleibt in der Osthälfte des Landes mit Temperaturen um die 30 Grad warm. Im Westen hingegen ist es deutlich kühler. 

„Die Hotspots dürften recht ähnlich wie vergangene Woche das Flachland Niederösterreichs, Wien, das Burgenland und die Südsteiermark sein“, so Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der Unwetterzentrale. „In diesen Regionen sind verbreitet Höchstwerte um 35 Grad in Sicht, punktuell gehen sich aber auch 37 oder sogar 38 Grad aus.“

Die Woche im Detail 

Am Dienstag liegt Österreich an der Vorderseite eines Tiefs über Frankreich in einer südwestlichen Strömung unter der Zufuhr heißer Luftmassen, im Westen macht sich allerdings bereits die nächste Kaltfront bemerkbar. So startet der Dienstag vielerorts sonnig. Mit Zusammenbrechen des Föhns im Westen, ziehen dort dann aber bald Wolken sowie Regenschauer und einzelne Gewitter auf. Am Nachmittag steigt die Gewitterneigung dann auch im Südwesten sowie generell über den Bergen und der Böhmischen Masse. Durchwegs sonnig und heiß bleibt es im Osten und Südosten. Der Wind weht im Osten und in Föhnstrichen teilweise noch lebhaft aus Südost bis Süd, tagsüber dreht der Wind aber immer öfter auf West. Von 14 bis 21 Grad in der Früh steigen die Temperaturen von West nach Ost auf 19 bis 38 Grad.

Am Mittwoch dominieren von Vorarlberg über Salzburg bis ins westliche Niederösterreich oft dichte Wolken und den ganzen Tag gehen wiederholt Regenschauer nieder. Weiter im Osten lösen sich hingegen nächtliche Restwolken bald auf. Damit scheint die Sonne verbreitet. Mit dem Sonnenschein bilden sich jedoch, ausgehend vom Berg- und Hügelland im Tagesverlauf bald wieder Quellwolken, Regenschauer und Gewitter. Der Wind kommt aus West bis Nordost und weht vor allem im Osten anfangs noch mäßig bis lebhaft. 13 bis 21 Grad hat es in der Früh, tagsüber von West nach Ost 18 bis 32 Grad.

Am Donnerstag gestaltet sich das Wetter unter dem Einfluss von tiefem Luftdruck unbeständig. In der Westhälfte muss bei einem Mix aus etwas Sonnenschein und zahlreichen dichten Wolken wiederholt mit Regenschauern gerechnet werden. Auch weiter im Osten wechseln Sonnenschein und dichte Wolken. Abgesehen von einzelnen gewittrigen Schauern über dem Berg- und Hügelland sollte es jedoch hier weitgehend trocken bleiben. Der Wind weht mäßig, im Osten anfangs noch lebhaft aus Süd bis West. Die Frühtemperaturen bewegen sich um zwölf bis 20 Grad, die Tageshöchsttemperaturen um 19 bis 30 Grad, mit den höchsten Werten ganz im Osten und Südosten.

Am Freitag liegt ein Tief über dem Ostalpenraum und sorgt vor allem in der Westhälfte mit dichten Wolken verbreitet für Regen. Örtlich regnet es auch kräftig. In der Osthälfte zeigt sich neben dichten Wolken zumindest zeitweise die Sonne. Allerdings muss auch hier bis zum Abend immer wieder mit Regenschauern und auch mit Gewittern gerechnet werden. Am längsten sonnig und trocken bleibt es von Osttirol ostwärts. Der Wind kommt aus West bis Nordost und weht mäßig, in den Föhntälern an der Alpensüdseite auch lebhaft. In der Früh liegen die Temperaturen bei elf bis 20 Grad und steigen tagsüber von West nach Ost auf 17 bis 29 Grad.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.