Symbolbild

© GNEDT/Kurier

Chronik Österreich
06/02/2021

Bregenz: Toter und fünf Verletzte bei Brand in Mehrparteienhaus

Dachstuhl fing Feuer, Haus mit 30 Bewohnern evakuiert - 200 Feuerwehrleute im Einsatz.

Bei einem Großbrand in einem Bregenzer Mehrparteienhaus ist in der Nacht auf Mittwoch ein Mensch ums Leben gekommen. Wie die Landespolizeidirektion Vorarlberg in der Früh berichtete, seien fünf Personen mit Rauchgasvergiftungen ins Spital gebracht worden. Die Einsatzkräfte seien kurz vor 2.00 Uhr alarmiert worden. Zu diesem Zeitpunkt sei das Dachgeschoß des Hauses in der Bachgasse schon in Vollbrand gestanden, die Löscharbeiten dauerten in der Früh noch an.

Feuerwehr-Einsatzleiter Dietmar Knauder berichtete gegenüber ORF Radio Vorarlberg, dass durch das Feuer mehrere Personen eingeschlossen gewesen seien. "Sie wurden in weiterer Folge von der Drehleiter geborgen, für eine Person kam die Hilfe zu spät", sagte Knauder.

In der vollständig evakuierten Wohnanlage haben etwa 30 Personen ihr Zuhause, für sie ist ein Notquartier eingerichtet worden. Wegen der Löscharbeiten war auch die nahegelegene ÖBB-Bahnlinie gesperrt, hieß es weiter. Im Einsatz seien 150 bis 200 Feuerwehrleute mit 24 Fahrzeugen, die Rettung mit acht Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften sowie die Polizei mit sieben Streifen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.