Der 37-Jährige sprang von der Drachenwand am Mondsee.

© ORF/Klaus Huber

Salzburg
09/09/2016

Base-Jumper prallt auf Boden auf

Beim Sprung von der Drachenwand öffnete sich der Gleitschirm nicht vollständig. Der Schwerverletzte 37-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Beim Base-Jumping von der Drachenwand in Sankt Lorenz (Bezirk Vöcklabruck) ist am Donnerstag ein Springer unkontrolliert auf den Boden geprallt. Der Gleitschirm hatte sich nicht vollständig geöffnet. Der 37-Jähriger wurde schwer verletzt ins UKH Salzburg geflogen, teilte die Polizei OÖ mit.

Der Steirer und sein Freund hatten bereits zwei erfolgreiche Sprünge in ihren Flügelanzügen vom Berg hinter sich. Beim dritten Jump kam es bei dem einen Sportler zu Komplikationen. Nach einer Flugphase von etwa 790 Metern öffnete der Mann rund 200 Höhenmeter vor der Landung seinen Schirm. Dabei kam es zu einem sogenannten Bremsleinenüberwurf, worauf die linke Schirmkappe nicht vollständig aufging. Der Base-Jumper schlingerte in Spiralen zu Boden.