© REUTERS/FLAVIO LO SCALZO

Chronik Österreich
03/22/2021

Bald eine Million Österreicher gegen Corona geimpft

976.948 Menschen zumindest einmal gegen Covid-19 geimpft - Vorige Woche etwas weniger Impfungen.

In Österreich sind 976.948 Menschen zumindest einmal gegen Covid-19 geimpft worden. Geht es im Tempo der Vorwoche weiter, wo durchschnittlich 25.000 Personen pro Tag ihre erste Dosis erhalten haben, dann wird die Million heute Montag oder am Dienstag überschritten. Allerdings ist die Impfgeschwindigkeit zuletzt gesunken: 217.717 vorige Woche verimpfte Dosen bedeuten minus elf Prozent gegenüber der Woche davor, als die Impfaktion im Tiroler Bezirk Schwaz über die Bühne ging.

Das Gesundheitsministerium erklärt den Rückgang neben dem Auslaufen der Impfaktion in Tirol damit, dass AstraZeneca vorige Woche weniger Impfstoff geliefert hat. Außerdem liefert den Angaben zufolge Moderna nur alle zwei Wochen. Von den insgesamt bisher durchgeführten 1,3 Mio. Impfungen entfallen fast drei Viertel auf Biontech/Pfizer (72,2 Prozent), ein gutes Fünftel auf AstraZeneca (22,2 Prozent) und der Rest auf Moderna (5,6 Prozent).

Vorzug für Senioren über 65

Bei den über 85-Jährigen hat mittlerweile deutlich mehr als ein Viertel (29,2 Prozent) die für den vollen Immunschutz nötige zweite Impfdosis erhalten. Mehr als jede und jeder Zweite in dieser Altersgruppe hat zumindest die erste Impfung erhalten (57,4 Prozent). Ausnahmen sind Wien und Niederösterreich, wo erst weniger als die Hälfte der über 85-Jährigen die Erstimpfung erhalten hat. Bei den 75- bis 84-Jährigen hat ein gutes Drittel die erste Dosis erhalten (35,5 Prozent), jeder Zehnte ist voll immunisiert.

Vergleichsweise gering ist nach wie vor die Durchimpfung der jüngeren Senioren ab 65. Seit sie im offiziellen Impfplan den Vorzug gegenüber den Berufsgruppen-Impfungen erhalten, haben zwar etwas aufgeholt. Allerdings liegen sie mit einer Durchimpfung von 10,3 Prozent (1. Dosis) immer noch hinter den 55- bis 65-Jährigen (11,3 Prozent) und auch hinter den 45- bis 54-Jährigen (elf Prozent).

Unter den Bundesländern hat sich Tirol - ausgestattet mit einem Sonderkontingent für den gegen die südafrikanische Virus-Variante durchgeimpften Bezirk Schwaz - nun an die Spitze geschoben: 16,1 Prozent der Bevölkerung wurde hier bereits geimpft. Dahinter liegen Vorarlberg (13,1), das Burgenland (12,6), Niederösterreich (11,2) und Kärnten (11,1). Zum Schluss folgen Oberösterreich (10,2), (Salzburg 10,1), Wien (9,7) und die Steiermark (9,2).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.