(Symbolbild)

© APA/BARBARA GINDL

Chronik Österreich
04/14/2022

Attacke auf Frau in Graz: Polizei sucht Zeugen

Am 12. April wurde eine 36-Jährige von einem Mann schwer verletzt. Die Attacke ereignete sich am Andritzer Hauptplatz.

Dienstagabend wurde eine 36-Jährige von einem unbekannten Mann schwer verletzt. Sie wurde bereits während ihrer Fahrt in der Straßenbahn auf den Mann aufmerksam, der seinen Hund zu Boden drückte. Sie wies ihn darauf hin, dass dies kein artgerechter Umgang mit seinem Tier sei. Es kam daraufhin zu einer Diskussion zwischen den beiden.

Gegen 20:45 Uhr stiegen die 36-Jährige und der Unbekannte am Andritzer Hauptplatz aus der Straßenbahnaus. Im Haltestellenbereich trat der Unbekannte dann im Vorbeigehen gegen den linken Knöchel der Frau, die sofort einen starken Schmerz verspürt haben dürfte und nicht mehr selbständig weitergehen konnte. Die Frau wurde schließlich mit einer schweren Verletzung vom Roten Kreuz in das Landeskrankenhaus Graz gebracht und dort behandelt.

Hinweise erbeten

Der Mann sei laut Angaben etwa 30 Jahre alt und zwischen 175 und 180 Zentimeter groß gewesen. Er hatte ungepflegte, längere blonde Haare (eventuell Dreadlocks) und wies generell ein ungepflegtes Äußeres auf. Bekleidet war er vermutlich mit einem roten T-Shirt und er trug eine Tasche oder einen Rucksack bei sich.

Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Andritz (059 133/6581) in Verbindung zu setzen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare