THEMENBILD: POLIZEIKONTROLLE / FAHRZEUGKONTROLLE / ALKOHOLTEST

Symbolbild

© APA/GEORG HOCHMUTH / GEORG HOCHMUTH

Chronik Österreich
10/11/2020

Alkolenker ohne Führerschein blieb in Salzburg auf Gleisen stecken

Der Mann hatte 2,3 Promille intus. Die Lenkerberechtigung konnte ihm nicht abgenommen werden, da er über keine verfügt.

Ein 52-jähriger Alkolenker ist in der Nacht auf Sonntag in Zell am See im Pinzgau mit seinem Wagen auf den Gleisen neben einer Eisenbahnkreuzung stecken geblieben. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Mann hatte 2,3 Promille Alkohol im Blut. Der Führerschein konnte dem Pkw-Lenker nicht abgenommen werden, da dieser über keine gültige Lenkberechtigung verfügt, berichtete die Polizei.

Eine Polizeistreife wurde kurz vor 23.00 Uhr zum Bahnübergang Tischlerhäusl beordert, da am dortigen Bahnübergang ein Wagen auf den Gleisen fest stecken würde. Die Beamten fanden dann ein Auto, welches auf den Schienen, neben der Eisenbahnkreuzung stand. Der Wagen wurde von einem Abschleppdienst geborgen, der Eisenbahnverkehr für rund 30 Minuten gesperrt. Der 52-jährige Alkolenker wollte über den Unfallhergang keine Angaben machen, ihm erwarten nun mehrere Anzeigen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.