© Getty Images/iStockphoto/scyther5/iStockphoto

Chronik Österreich
11/23/2020

85 Infektionen: Notrufzentrale der oö. Polizei geschlossen

Beamte in Quarantäne; alle Notrufe aus Oberösterreich werden bis auf Weiteres in die Steiermark umgeleitet.

Als vor einigen Tagen ein Beamter der Notrufzentrale der oö Polizei an COVID-19 erkrankte, wurden sicherheitshalber alle 85 Mitarbeiter der Abteilung getestet - mit frappantem Ergebnis: Nicht weniger als 45 Tests fielen laut "ZiB2" positiv aus, alle Beamten der Notrufzentrale wurden in Quarantäne geschickt.

Ab sofort werden daher alle Polizei-Notrufe aus Oberösterreich an die steirische Einsatzleitzentrale weitergeleitet. Die Anrufe werden in Graz entgegen genommen, die Bearbeitung der Fälle erfolgt aber in Oberösterreich. Die Polizei betont, dass sich aus der Umleitung der Anrufe keinerlei Einschränkungen oder Verzögerungen ergeben.

Die Umleitung der Anrufe erfolgt über das computergesteuerte Einsatzleit- und Kommunikationssystem EKOS und soll zumindest sieben Tage andauern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.