APA10510520-2 - 04122012 - KÖSTENDORF - ÖSTERREICH: ZU APA 513 CI - Polizei vor jenem Haus in Köstendorf, Salzburg wo eine 83-jährigen Pensionisten am Dienstag, 4. Dezember 2012, gefesselt und geknebelt, tot aufgefunden wurde. APA-FOTO: FRANZ NEUMAYR

© APA/FRANZ NEUMAYR

Salzburg
12/04/2012

83-Jährige tot in Haus aufgefunden

Mordalarm in Köstendorf, Flachgau: Die Leiche der alten Dame war gefesselt und geknebelt.

Mordalarm in einem Einfamilienhaus mitten im Zentrum von Köstendorf im Salzburger Flachgau. Als die Hausärztin am Dienstag eine 83-jährige, alleinstehende Pensionistin besuchen wollte, fand sie ein Fenster eingeschlagen und die Haustüre versperrt vor. Die Ärztin verständigte sofort die Polizei, die ins Haus einstieg und im Wohnzimmer die tote Frau fand. Die 83-Jährige war gefesselt und geknebelt. Woran die Frau gestorben ist, war zu Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch unklar.

Die Polizei sperrte den Tatort großräumig ab. Im Zuge einer Großfahndung suchten die Beamten nach zwei bis drei mittelgroßen Männern mit kurzen Haaren im Alter von zirka 30 Jahren. Einer trug einen auffallend blauen Anorak. Die Verdächtigen wurden von einer Überwachungskamera gefilmt.

Der Fall weist Parallelen zu einem ähnlichen Verbrechen auf, das sich im September im nahen Straßwalchen ereignete. Dort war ein 80-jähriger, alleinstehender Mann in seinem Bauernhaus schwer verletzt worden. Der 80-Jährige hatte zwei Männern geöffnet, die ihn um Geld baten. Einer der Männer stach ihm mit einem Messer in den Oberschenkel. Dann fesselten die Täter ihr Opfer mit Klebeband, verklebten ihm den Mund und durchsuchten das Haus.
 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.