Notarzt in Rot-Kreuz-Uniform (Symbolbild).

© APA/JAKOB GRUBER

Chronik Österreich
07/25/2022

49-Jährige in Tirol von Hund gebissen und schwer verletzt

Hundehalterin gab offenbar falsche Daten an.

Eine 49-Jährige ist Montagnachmittag bei einer Veranstaltung im Silvapark in Galtür im Tiroler Paznauntal von einem Hund in das Bein gebissen und schwer verletzt worden.

Die Hundehalterin gab laut Polizei nach dem Biss gegenüber dem Opfer falsche Daten an. Daher sei es der 49-Jährigen bei der anschließenden ärztlichen Versorgung nicht möglich gewesen, Auskunft über den Impfstatus des Hundes zu erhalten. Die Exekutive bat Zeugen sowie die Hundebesitzerin, sich zu melden.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare