++ HANDOUT ++ NIEDERÖSTERREICH: WANDERER AUF RAX VON NOTARZTHUBSCHRAUBER ABTRANSPORTIERT

Symbolbild

© APA/BERGRETTUNG REICHENAU / UNBEKANNT

Chronik Österreich
10/25/2021

41-Jähriger beim Wandern in Vorarlberg tödlich verunglückt

Deutscher nach Suchaktion in Becken unterhalb des Wasserfalls bei Mellau gefunden.

Ein 41-jähriger deutscher Wanderer ist am Wochenende beim Wandern in Vorarlberg tödlich verunglückt. Er wurde am Montag im Becken eines Wasserfalls bei Mellau gefunden. Der Mann war Samstagvormittag auf dem Weg zur Talstation der Bergbahnen Mellau unterwegs. Er wollte den Wasserfall neben der Talstation besichtigen und in Folge eine Nacht auf einer Hütte verbringen. Als er am Sonntag nicht heim kam und nicht erreicht werden konnte, wurde die Suche nach ihm aufgenommen.

Die Suchaktion musste in den späten Nachtstunden erfolglos beendet werden und wurde Montagfrüh wieder aufgenommen. Am Vormittag wurde der Abgängige tot von der Canyongruppe der Bergrettung Mellau unterhalb des 70 Meter hohen Wasserfalls im Becken gefunden. An der Suchaktion waren mehr als 20 Mann beteiligt, teilte die Polizei Montagabend mit.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.