Unfall zwischen Radfahrerin und Straßenbahn in Wiener City

© PETSCHENIG PICTURENEWS.AT

Steiermark
12/19/2014

26-Jähriger bei Unfall auf A2-Abfahrt getötet

Bosnier dürfte bei Überholen einen Lkw übersehen haben / Obersteirer prallte mit Pkw gegen Zug.

Ein 26 Jahre alter bosnischer Staatsbürger ist am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall bei der Abfahrt von der Südautobahn (A2) in Mooskirchen ums Leben gekommen. Der junge Mann dürfte beim Überholen eines Pkw einen entgegenkommenden Lkw übersehen haben. Beim Aufprall auf das Schwerfahrzeug erlitt der Mann tödliche Verletzungen, wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Freitag mitteilte.

Der im weststeirischen Bezirk Voitsberg wohnhaft gewesene Bosnier war gegen 16.00 Uhr mit seinem Wagen auf der Autobahnabfahrt Mooskirchen von der Südautobahn kommend in Fahrtrichtung Voitsberg unterwegs. Als er einen vor ihm fahrenden Pkw überholte, dürfte er den von einem 59 Jahre alten Mann gelenkten entgegenkommenden Lkw übersehen haben. Der 26-Jährige kam beim Ausweichmanöver in Schleudern und prallte gegen den Lkw. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Lkw-Lenker kam mit dem Schrecken davon.

Der gesamte Autobahnzubringer war bis etwa 19.30 Uhr für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehren Söding, Köppling und Mooskirchen waren bei der Bergung der Wracks mit acht Fahrzeugen und 54 Mann im Einsatz, hieß es seitens der Autobahnpolizeiinspektion Unterwald.

Obersteirer prallte mit Pkw gegen Zug

Ein 51 Jahre alter Mann ist am Donnerstagabend bei einem Zugunfall in der Obersteiermark schwer verletzt worden, wie die Landespolizeidirektion am Freitag mitteilte. Der Autofahrer dürfte beim Queren eines unbeschrankten Bahnübergangs in Fohnsdorf (Bezirk Murtal) eine Zuggarnitur nicht bemerkt haben. Der Mann wurde nach der Erstversorgung ins LKH Judenburg gebracht.

Der Fohnsdorfer war gegen 18.00 Uhr in seinem Heimatort mit seinem Pkw die Eisenbahnkreuzung in der Aichfeldstraße überqueren. Dabei dürfte er einen aus Zeltweg auf dem Gütergleis herannahenden Zug übersehen haben. Der 51-Jährige prallte frontal gegen die linke Vorderseite des Triebwagens, der mit rund 55 km/h unterwegs war. Der Wagen wurde daraufhin rund 100 Meter mitgeschleift, so die Polizeiinspektion Fohnsdorf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.