Chronik | Österreich
31.10.2018

15-Jähriger in Steiermark bei Waldarbeiten von Baum getroffen - tot

Bursch hatte mit Vater und Bruder Holzschlägerungsarbeiten durchgeführt.

Ein 15-Jähriger aus dem oststeirischen Bezirk Weiz ist am Mittwoch bei Holzschlägerungsarbeiten von einem Baum am Kopf getroffen und getötet worden. Das teilte die Landespolizeidirektion mit. Der Jugendliche war mit seinem Bruder (16) und seinem Vater (55) mit Forstarbeiten beschäftigt gewesen. Die Rettungskräfte hatten noch Wiederbelebungsmaßnahmen durchgeführt, doch letztlich erfolglos.

Die Familie hatte gegen 13.50 Uhr in einem Wald am sogenannten Lammerriegel im Gemeindegebiet von Passail gearbeitet. Der 16-Jährige fällte mit einer Motorsäge eine Fichte. Sein Vater und sein Bruder standen wenige Meter entfernt daneben. Der fallende Stamm traf einen anderen bereits liegenden Baum, der dadurch in die Höhe schnellte und den 15-Jährigen am Kopf traf.