(Symbolbild)

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Österreich
04/02/2021

134 Einbrüche in mehreren Bundesländern: LKA schnappte Dieb

Ungar hatte es vor allem auf Fahrräder abgesehen. Galt in seiner Heimatgemeinde als Radhändler. Sein Motiv: finanzielle Not.

Das Landeskriminalamt Oberösterreich hat einen Ungarn überführt, auf dessen Konto 134 Einbruchdiebstähle in Oberösterreich, Niederösterreich, Salzburg und der Steiermark gehen sollen. Der 44-Jährige war in seiner Heimatgemeinde bereits als Radhändler bekannt. Er wurde inzwischen verhaftet, informierte die Polizei.

Bereits am 23. Oktober 2020 wurde der Verdächtige in Obernberg am Inn zu einer Fahrzeugkontrolle angehalten. In seinem Transporter wurden mehrere Fahrräder und diverses Werkzeug mit „bedenklicher Herkunft“ gefunden. Die Gegenstände stammten aus Diebstählen in Bayern.

Der Tatverdächtige wurde nach der Einvernahme wieder entlassen, da er noch mit keinen Straftaten in Österreich in Verbindung gebracht werden konnte, schilderte die Polizei.

Sechsstelliger Betrag

Nach weiteren Ermittlungen änderte sich dies. Als der Ungar am 17. Dezember des Vorjahres neuerlich nach Österreich einreisen wollte, wurde er festgenommen. Er gestand 134 Diebstähle in mehreren Bundesländern. Außer den 135 Fahrrädern - darunter zahlreiche E-Bikes - hatte er zwischen Herbst 2019 und Dezember 2020 u.a. auch Hochdruckreiniger, Elektrowerkzeug und Poolroboter aus Garagen, Gartenhütten und Carports mitgehen lassen.

Der Wert des Diebesgut liegt laut Polizei im sechsstelligen Euro-Bereich. In Deutschland werden noch weitere Ermittlungen geführt. Als Motiv gab der Verdächtige seine schlechte finanzielle Situation nach dem Verlust der Arbeit im Herbst 2019 an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.