Chronik | Oberösterreich
23.08.2017

Zusammenprall in Linzer Bahnhof: Lokführer verletzt

Der Bahnverkehr ist von dem Zwischenfall nicht betroffen. Zwei Verletzte.

Bei einem Zusammenprall im Linzer Verschiebebahnhof ist am Mittwochmittag ein Lokführer schwer verletzt und ins Spital eingeliefert worden. Ein leerer Personenzug der Westbahn sei aus noch ungeklärter Ursache auf einen stehenden Güterzug der Firma CargoServ aufgefahren, teilte die Polizei mit. Der Bahnverkehr ist davon nicht betroffen, informierten die ÖBB.

Wie der KURIER erfuhr, wurde neben dem Lokführer noch eine zweite Person leicht verletzt.