Skulptur "Stressbeulen" von Erwin Wurm

© /Studio Erwin Wurm

Eröffnung
10/16/2016

Wurm und Attersee: Zwei Kunst-Kapazunder erstmals im "Doppel"

Die Galerie Schloss Parz in Grieskirchen zeigt Skulpturen von Erwin Wurm und Malereien von Christian Ludwig Attersee.

von Claudia Stelzel-Pröll

Sie sind seit Jahrzehnten befreundet, gemeinsam ausgestellt haben sie bis dato allerdings noch nie. Das ist seit diesem Wochenende anders. Gestern, Samstag, wurde in den Räumlichkeiten der Galerie Schloss Parz in Grieskirchen die Doppelausstellung von Christian Ludwig Attersee und Erwin Wurm in Anwesenheit der beiden Künstler eröffnet. Zuerst wurde aber im Vorfeld noch diskutiert, umgehängt und verschoben. Schließlich wollten ja beide Kunst-Kapazunder ihre Arbeiten bestmöglich präsentiert wissen.

Zusammenhang

Wie passt das eigentlich in ein "Doppel" – die fließenden, farbenfrohen Gemälde des hochproduktiven Attersee und die klaren, ironisch anmutenden und genau definierten Skulpturen von Wurm? Ob sich die Werke wirklich inhaltlich wirklich zusammenfügen, ist in den hohen, großzügigen Räumlichkeiten des Wasserschlosses gar nicht die Frage. Sie stören einander auf jeden Fall nicht und können auf großer Fläche harmonisch nebeneinander existieren und gezeigt werden.

Erwin Wurm steuert 14 Skulpturen bei, alle stehen auch zum Verkauf, die günstigsten beginnen bei 30.000 Euro. "Bei manchen Werken war noch ein wenig Überzeugungsarbeit nötig, Erwin Wurm hängt persönlich sehr an seinen Arbeiten", erklärt Barbara Wetzlmair, Leiterin der Galerie. Jede einzelne ist ein Hingucker, der nachwirkt, der zum Stehenbleiben einlädt, der Spaß macht. Etwa die beiden kopflosen Anzugträger in Grau, die unter dem Titel "Disorder" gestikulieren. Oder die lebensgroße Skulptur "Stressbeulen", die körperlich spürbar macht, wie sich Menschen in Drucksituationen fühlen – und was sie ausstrahlen.

Rund 60 Werke hängen von Christian Ludwig Attersee, alle heuer entstanden. Wiederkehrende Motive sind Tiere, Paare und die Elemente Luft, Wasser und Licht.

Die Ausstellung "Doppel" ist bis 22.1.2017 (immer Sa. und So. 14 bis 17 h) in der Galerie Schloss Parz zu sehen.

www.galerieschlossparz.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.