.

© Oberösterreich Tourismus GmbH/David Lugmayr

Weltkriegsrelikt
03/13/2017

Wintersportler fand am Dachstein Flak-Granate

Skilifte wurden vorübergehend gesperrt, das Geschoß dann entschärft ins Tal gebracht.

Ein Wintersportler hat am Dachstein in Oberösterreich eine Flak-Granate gefunden. Das neun Zentimeter große Weltkriegsrelikt wurde am Sonntag entschärft und ins Tal gebracht. Die Lifte im Umkreis von 1.000 Metern blieben während der Aktion vorübergehend gesperrt, berichtete die oberösterreichische Polizei am Montag.

Der Alpinist hatte die Granate aus dem Schnee ragen gesehen und die Polizei verständigt. Glücklicherweise hatte er auch die GPS-Daten vom Fundort notiert. Denn als Exekutive und Bundesheer zur Entschärfung anrückten, war bereits wieder frischer Schnee gefallen und das Kriegsrelikt nicht mehr zu sehen. Mittels der Koordinaten wurde es trotzdem gefunden und konnte unschädlich gemacht werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.