© Getty Images/esemelwe/istockphoto

Gastkommentar
08/04/2020

Wertvolle Sportmahlzeit Buttermilch

Buttermilch mit Mineralwasser und Fruchtsäften aufspritzen – Unterstützung für die Darmflora und das Immunsystem. Von Silke Kranz.

Während Sie am sonntäglichen Frühstückstisch sitzen, sitze ich bereits den dritten Tag auf meinem Mountainbike und bewältige mein sportliches Highlight des Jahres. Gemeinsam mit einer Gruppe der Naturfreunde Linz fahre ich die sogenannte Dachsteinrunde, auf der uns täglich circa 70 Kilometer und 1.800 Höhenmeter erwarten.

Auf Belastung vorbereiten

Abgesehen von der Vorbereitung am Fahrrad habe ich mich in den Tagen davor auch über meine Ernährung auf die kommende Belastung vorbereitet. In solchen Phasen achte ich auf eine hohe Zufuhr von Kohlehydraten, ausnahmsweise nicht in der Vollkornvariante, um meinen Magen-Darm-Trakt nicht unnötig lange zu belasten. Im Klartext heißt das, dass bei mir zu Hause in der vergangenen Woche – aufgrund der hohen Temperaturen – Nudelsalat in diversen Versionen auf den Tisch kam. Außerdem habe ich ein Auge auf die ausreichende Aufnahme von magerem Eiweiß, aber ganz ehrlich, bei dem Sommerwetter hält sich mein Appetit in Grenzen. Deshalb habe ich mich überlistet und die Proteine einfach getrunken – in Form von Buttermilch.

Diese entsteht bei der Herstellung von Butter eigentlich als Abfallprodukt, wenn die festen von den flüssigen Bestandteilen des Rahms getrennt werden. Dadurch ergeben sich zwei Vorteile. Einerseits besitzt das Produkt Buttermilch eine gute -Bilanz. Die Herstellungsmethode, Verarbeitung, Lagerung, Transport etc. stellen wenig Extra-Aufwand dar und bedeuten dadurch eine geringe Belastung für unseren Planeten. Andererseits befindet sich das ganze Fett in der Butter, sodass 100 Gramm Buttermilch gerade einmal 0,5 Gramm Fett liefern.

Hoher Eiweißgehalt

Im Gegensatz dazu übersteigt der Eiweißgehalt sogar jenen der „normalen“ Milch, während der Laktoseanteil geringer ist und die Verträglichkeit dadurch häufig besser. Die Milchsäurebakterien unterstützen eine gesunde Darmflora und stärken damit das Immunsystem, der hohe Anteil von Calcium die Knochengesundheit. Eins zu eins mit Mineralwasser gespritzt, wirkt die Buttermilch hervorragend durstlöschend, mit Fruchtsaft oder Fruchtpüree gemixt entsteht eine wertvolle flüssige Sportmahlzeit, die durchaus auch sättigt.

Autorin Silke Kranz ist diplomierte Ernährungs- und Sportmedizinerin und Ärztin für Allgemeinmedizin in Bad Zell

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.