THEMENBILD: JUSTIZANSTALT STEIN / STRAFVOLLZUG / MASSNAHMENVOLLZUG

© APA/HANS KLAUS TECHT / HANS KLAUS TECHT

Chronik Oberösterreich
10/06/2021

Wegen Mordes verurteilter Freigänger soll Überfall in OÖ verübt haben

Ein Duo raubte in der Vorwoche einen Supermarkt in Stadl-Paura aus.

Ein wegen Mordes verurteilter Freigänger der Justizanstalt Stein soll in der Vorwoche gemeinsam mit einem Komplizen einen bewaffneten Überfall auf einen Supermarkt in Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land) verübt haben. Die Staatsanwaltschaft Wels bestätigte der APA diese Informationen aus einem Bericht der Krone.

Der Freigänger und sein 22-jähriger Komplize hatten am Donnerstag der Vorwoche mit vorgehaltener Waffe von einem 17-jährigen Mitarbeiter des Marktes Bares aus der Kasse und von der 23-jährigen Filialleiterin Geld aus dem Tresor erzwungen. Am Wochenende wurden sie geschnappt.

Wie die Krone berichtete, handle es sich bei einem der beiden um einen der Justiz bereits gut Bekannten, der 2006 einen Wirt mit einem Sesselbein totgeprügelt hat. Die Staatsanwaltschaft Wels bestätigte, dass es sich um einen Freigänger handelt, der wegen Mordes eingesessen ist, nicht jedoch um welchen Fall es geht. Der in der Zeitung genannte Mann hatte nach der Tat 20 Jahre Haft ausgefasst.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.