VP-Personalwech­sel in Regierung, Landtag und Parteizentrale

oövp.jpg
Foto: OÖVP Berndorfer, Sigl, Pühringer, Strugl & Hattmansdorfer sind sich einig.

Michael Strugl, 49, folgt Viktor Sigl als Wirtschaftslandesrat. Dieser wird nun Landtagspräsident.

So glücklich und entspannt hat man VP-Landesgeschäftsführer Michael Strugl schon lange nicht mehr gesehen. Nach der Sitzung des VP-Landesparteivorstands am Montag in Linz präsentierte sich der 49-Jährige mit einem Dauergrinsen der Öffentlichkeit. Die Erleichterung über seine Kür zum Wirtschaftslandesrat konnte er sichtlich nicht verbergen. Ab 18. April wird Strugl den aktuellen Amtsinhaber Viktor Sigl beerben. Seine offizielle Ernennung ist nur noch Formsache.

„Ich freue mich über die Wahl und das einstimmige Vertrauen, das mir der Landesparteivorstand ausgesprochen hat  – das ist keine Selbstverständlichkeit“, betonte Strugl.  28 von 28 Wahlberechtigten hatten in einer geheimen Abstimmung für den langjährigen Parteistrategen als künftiges Regierungsmitglied votiert.

Ultimatum

Für Strugl bedeutet das einen Karrieresprung, auf den er ungewöhnlich lange warten musste. Spätestens nach der erfolgreichen Landtagswahl 2009 hatten Insider damit gerechnet, dass der Wahlkampfmanager mit dem Landesratsposten belohnt wird. Der VP-Wirtschaftsbund legte sich damals aber quer und hielt weiter an  Sigl fest.

Ein Kompromiss sah vor, dass es 2012 zu einem Wechsel kommen sollte. Ende Dezember 2012 platzte Strugl schließlich der Kragen und er stellte der Partei öffentlich die Rute ins Fenster. In einem Interview drohte er damit, der Politik adé zu sagen. Er kündigte an, in die Privatwirtschaft abzuwandern, sollte bis Ende Februar nicht sein Wechsel in die Landesregierung beschlossen sein.

Ein Risiko, das die Parteispitze keinesfalls eingehen wollte. „Wir haben mit ihm eine äußerst kompetente und versierte Persönlichkeit – und vor allem einen Mann, der strategisch langfristig denkt“, streut Landeshauptmann Pühringer dem 49-Jährigen Rosen. Strugls Bestellung hat weitere Personalrochaden zur Folge, die nun ebenfalls abgesegnet sind: Viktor Sigl, 58, wird Landtagspräsident. Er folgt Friedrich Bernhofer nach, der in Pension geht. Neuer Landesgeschäftsführer wird Strugls 33-jähriger Stellvertreter Wolfgang Hattmansdorfer.

(Kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?