Egal, ob groß oder klein: Die Trachtendichte kommendes Wochenende in Windischgarsten wird beachtlich sein.

© /tvb pyhrn-priel/röbl

Großevent
07/19/2015

Volksfest für resche Madln und stramme Wadeln

15.000 Besucher werden von 24. bis 26. Juli zum Internationalen Lederhosentreffen in Windischgarsten erwartet – da wird’s zünftig zugehen.

von Claudia Stelzel-Pröll

Wer hier in Jeans oder Sommerbluse auftaucht, ist zwar nicht fehl am Platz, aber bestimmt in der Außenseiterrolle. "99,9 Prozent unserer Besucherinnen und Besucher kommen in Tracht", weiß Hannes Ramsebner, einer der beiden Organisatoren des 33. Internationalen Lederhosentreffens. Dazu werden kommendes Wochenende fesche Burschen und Madln aus aller Herren Länder in Windischgarsten erwartet – neben Österreichern und Deutschen sind mittlerweile auch Italiener, Schweizer, Slowaken und Slowenen stark vertreten.

So a Gaudi

Das Programm ist an allen drei Veranstaltungstagen dicht und unterhaltsam. Das Highlight am Freitag ist neben der Modenschau um 16 Uhr die Kür zum Trachtenpaar 2015. "Eine Jury bewertet die Teilnehmer nach verschiedenen Kriterien, wie etwa Auftreten oder Präsentation der Tracht", erklärt Ramsebner. Nach dem Bieranstich wird dann die Gastro- und Musikmeile eröffnet – und bis tief in die Nacht hinein das Tanzbein geschwunden.

Dass sich ein derartiges Spektakel auch auf die Wirtschaft der Pyhrn-Priel-Region auswirkt, ist logisch. Im Umkreis von 20 Kilometern sind alle Quartiere ausgebucht: "Mittlerweile ist das letzte Juli-Wochenende in den Kalendern unserer Gäste schon fix reserviert", weiß der Organisator.

Der Samstag gilt mit seinen vielen Attraktionen seit Jahren als Hauptmagnet des Festes. Neben Geschicklichkeitsbewerben, einer großen Kinder- und Familienmeile samt Straßenkünstlern, Bullenreiten und einer Kletterwand, ist der 6. Schuhplatter-Cup einer der Höhepunkte. Vom klassischen Watschenplattler bis hin zu modernen Freestyle-Kombinationen ist heuer alles dabei. Mit an Bord ist dieses Jahr erstmals auch das Genussland Oberösterreich mit 15 Standeln.

Neu ist heuer auch die Lederhosenbörse: Hier können alte Lederhosen zum Liebhaberpreis versteigert werden. Eine Jury entscheidet, was zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten unter den Hammer kommt. Prämiert wird außerdem die größte, die originelleste und die weitest angereiste Lederhosengruppe. Vergangenes Jahr kamen die Gewinner immerhin aus Neuseeland.

Samstagnacht ist dann Partynacht bis in die Morgenstunden und am Sonntag ab 9.30 Uhr wird beim Frühschoppen mit den Zupan-Oberkrainern aus Slowenien noch einmal zünftig durchgestartet. www.urlaubsregion-phyrn-priel.at

Lederhosen sind seit Jahrhunderten in Mode

Leder als strapazierfähiges Material für Hosen ist seit Jahrhunderten gebräuchlich, wobei sich die Formen den jeweiligen Moden anpassten. Ursprung war die französische "Culotte", eine enge, höfische Kniebundhose, getragen im 18. Jahrhundert. In der Nachkriegszeit war die Lederhose in Österreich und Deutschland die beliebteste Kinderkleidung für Buben – bis sie schließlich von der Jeans abgelöst wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.