© KURIER/Vogel

WERBUNG
12/15/2015

Unfall auf A1: Verletzter rettete sich über Leitschiene

Lenker von Klein-Lkw hatte Glück: Nachkommende krachten gegen liegen gebliebenes Wrack.

Der Lenker eines Klein-Lkw hat sich am Montag nach einem Unfall auf der Westautobahn (A1) bei Aurach am Hongar (Bez. Vöcklabruck) schwer verletzt aus dem Wrack befreien und gerade noch über die Leitschiene retten können. Dann krachten zwei nachfolgende Autos gegen den liegen gebliebenen Wagen. Eine zufällig vorbeikommende Militärstreife sicherte die Stelle ab und verhinderte weitere Kollisionen.

Der 31-Jährige aus Lenzing dürfte zunächst gegen die Betonmittelwand geprallt sein. Daraufhin überschlug sich sein Klein-Lkw mehrmals und blieb auf der Überholspur liegen, während sich der Lenker in Sicherheit brachte. Zwei nachkommende Fahrer konnten nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kollidierten mit dem Wrack, mehrere Wagen wurden durch Autoteile beschädigt.

Unter den nächsten in der Kolonne war auch eine Militärstreife, die sich um die Absicherung der Unfallstelle kümmerte und dem Verletzten Erste Hilfe leistete. Der Mann wurde anschließend in das Krankenhaus Vöcklabruck eingeliefert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.