Tutzibum, der Clown, und Rosalilli, das Drachenmädchen

© Linzer Puppentheater

Chronik Oberösterreich
10/27/2019

Seppy bekommt Besuch aus dem Zirkus

Und wieder mal hat die Omama recht: Beim Warten zieht das Leben an einem vorüber

Ich hab kürzlich ein kleines Vogelhaus gebaut, hab Futter hinein gegeben, und hab gewartet. Ich hab darauf gewartet, dass Vroni, das Vogelmädchen, das ich selber aufgezogen und dann frei gelassen hab, irgendwann wieder zu mir zurück kommt. „Seppy, vielleicht wartest du umsonst“, hat Omama zu mir gesagt, „und während du wartest, zieht das Leben an dir vorüber.“ Und wie immer hatte Omama recht. Denn das Leben ist wirklich an mir vorüber gezogen. Nämlich in Gestalt unserer Freunde aus dem Zirkus. Vor lauter Warten auf Vroni hatte ich diese komplett übersehen.

Die Zirkusartisten

Einmal im Jahr kommt nämlich der Clown mit dem lustigen Namen Tutzibum zu uns ins Kasperlhaus auf Besuch und bringt seine Freunde mit. Alle waren sie gekommen, die Zirkusartisten, die lustigen Tänzerinnen, der sanfte Löwe, der große starke Mann und Rosalilli, das rosarote Drachenmädchen. Sie haben ihre Kunststücke gezeigt, Tutzibum hat uns sein neuestes Lied vorgesungen und sogar seine allerneueste Erfindung mitgebracht. Dann gab’s eine zünftige Jause, von Kasperl persönlich zubereitet.

Traurige Zeiten vergessen

Als ich von Tutzibum wissen wollte, warum er eigentlich Clown geworden ist, hat er geantwortet: „Wenn wir jemanden glücklicher und heiterer machen können, sollten wir es in jedem Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht. Deswegen bin ich Clown geworden, um Leuten dabei zu helfen, traurige Zeiten zu vergessen.“ Für kurze Zeit hatte sogar ich darauf vergessen, auf meine Vroni zu warten. Als wir dann aber alle schmausend beim Tisch gesessen sind, hab ich sie gesehen. Vroni war endlich zum Vogelhaus zurück gekommen und hat genüsslich das Vogelfutter aufgepickt. Jetzt war alles wieder gut.

Im Linzer Puppentheater

Und wenn ihr wissen wollt, welche allerneueste Erfindung Tutzibum mitgebracht hat, dann kommt zu uns ins Linzer Puppentheater. „Achtung, hier kommt Tutzibum“ könnt ihr ab 1.11. bis 27.11.2019 jeden Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag um 15 Uhr sehen (ausgenommen 16. und 17.11.). www.puppentheater.at

Autorin: Christa Koinig

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.