epa02932019 Police secures the area where shots were fired at security officers shortly before Pope Benedict XVI began saying mass in the east German city of Erfurt on Saturday, 24 September 2011. The head of the Roman Catholic Church is visiting Germany from 22-25 September 2011. EPA/ARNO BURGI

© APA/ARNO BURGI

Rechtsextremismus
08/30/2013

Schlag gegen rechte Szene: Waffen sichergestellt

Polizei hob Waffenlager in Thüringen aus. Verdächtige mit Kontakten zu "Objekt 21".

Dank grenzüberschreitender Kooperation ist dem LKA Thüringen am Donnerstag in Crawinkel (Landkreis Gotha) ein Mitglied des kriminellen Neonazi-Netzwerks „Objekt 21“ ins Netz gegangen.


Auf Betreiben der Staatsanwaltschaft Wels wurde über den Deutschen Steffen M. ein EU-Haftbefehl wegen Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung verhängt. Der 27-Jährige soll etwa am 14. Mai 2012 bei dem Brandanschlag auf das Wiener Rotlichtlokal Centaurus von Alexander G. beteiligt gewesen sein. Ihm werden auch Einbrüche, Überfälle, Erpressung und eine Bombendrohung zur Last gelegt.

M. bewegte sich in der deutschen Rechtsrockszene. Er soll mehrere einschlägige Vorstrafen haben. Das LKA Thüringen ermittelte gegen ihn und drei Landsleute wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Kriegswaffengesetz.

Bei Wohnungsdurchsuchungen sind am Donnerstag russische Sturmgewehre, Maschinenpistolen, ein Colt (teilweise Deko-Waffen), Schlagringe, Messer und Totschläger sichergestellt worden. Das OLG Jena muss nun über M.s Auslieferung nach Österreich entscheiden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.