Schiffsbrand auf der Donau: Drei Personen gerettet

Das brennende Schiff auf der Donau bei Mauthausen. © Bild: APA/FOTOKERSCHI.AT

Schleppkahn hatte Diesel geladen. Auslaufen von Treibstoff wurde verhindert.

Auf der Donau zwischen Mauthausen (Bezirk Perg) und Enns (Bez. Linz-Land) ist am Dienstag kurz vor Mittag auf einem ankernden Schiff Feuer ausgebrochen. An Bord befanden sich drei Personen, die alle gerettet wurden. Laut Feuerwehr dürfte der rund 20 Meter lange Schleppkahn um die 340.000 Liter Diesel geladen haben, ein Austreten des Treibstoff konnte aber verhindert werden.

Der Brand brach aus vorerst unbekannter Ursache in der Kajüte aus. Acht Feuerwehren aus der Umgebung wurden alarmiert. Einige der Einsatzkräfte gingen mit schwerem Atemschutz an Bord und brachten die drei Personen, die sich auf dem Kahn befanden, in Sicherheit. Die Geretteten wurden mit einem Boot an Land transportiert.

OBERÖSTERREICH: BRENNENDES SCHIFF AUF DER DONAU BE
ABD0079_20160315 - MAUTHAUSEN - ÖSTERREICH: Der Brand auf einem Schiff auf der Donau bei Mauthausen am Dienstag, 15. März 2016, … © Bild: APA/FOTOKERSCHI.AT
Der Löscheinsatz wurde vor allem dadurch erleichtert, dass ein weiteres Schiff in der Nähe war, das mit einer Baggerschaufel Wasser schöpfte und die Flammen damit übergoss. Kurz nach Mittag war der Brand weitgehend unter Kontrolle. Es wurden aber noch Nachlöscharbeiten durchgeführt.
( Agenturen , sho ) Erstellt am 15.03.2016