© Deutsch Gerhard

Chronik Oberösterreich
04/20/2014

Salzsäureaustritt in Linz

Keine Gefahr für die Umwelt. Über dem Areal war jedoch eine Rauchsäule zu sehen.

500 bis 1.000 Liter 36-prozentige Salzsäure sind am Sonntag im Chemiepark Linz aus einer undichten Leitung ausgetreten. Die Chemikalie wurde mit dafür vorgesehenen Tassen aufgefangen. Verletzt wurde niemand, es habe keinerlei Gefahr für Umwelt oder Gesundheit bestanden, hieß es bei der Betriebsfeuerwehr.

Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit sei aber eine Rauchsäule über dem Areal zu sehen gewesen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.