Chronik | Oberösterreich
10.06.2018

Rockiger „Jedermann“ am Pöstlingberg

Festival. Im Rosengarten am Linzer Hausberg laden ab 12. Juni 24 Kabaretts und Konzerte zu einem Besuch ein

Beim diesjährigen Kultursommer im Pöstlingberger Rosengarten präsentiert Schauspieler Philipp Hochmair (44) den Klassiker „Jedermann“ in neuer Inszenierung. „Jedermann reloaded“ am 25. August ist eine von 24 Veranstaltungen. Gestartet wird am Dienstag, 12. Juni mit den Posthof Summer Sessions.

Unter Electro-Beats und Rocksounds verwandelt sich das 100 Jahre alte Mysterienspiel „Jedermann“ von Hugo von Hofmansthal in ein vielstimmiges Sprechkonzert von heute. Hochmair, bekannt aus der TV-Serie „Vorstadtweiber“, erkämpft sich die Geschichte vom Leben und Sterben des reichen Mannes wie ein Rockstar. Durch Gitarrenriffs und experimentelle Sounds der Band „Elektrohand Gottes“ wird Jedermann als Zeitgenosse erkennbar, der in seiner Gier nach Geld, Liebe und Rausch verglüht. Die Musik katapultiert ihn in eine ungeahnte Ekstase, mit der sich der Untote „ins Grab“ singt.

Weitere Highlights: Gerold Rudle, Monika Weinzettl, Otto Schenk, Wolfgang Ambros, Chris Lohner, Alexander Goebel, Lukas Perman und Ramesh Nair, Ty Tender. Eine OÖ-Premiere steht für Elke Winkens und Thomas Weissengruber („Missverständnisse und andere Irrtümer“) und Barbara Balldini an. Im Vorjahr kamen mehr als 200.000 Zuschauer. www.rosengarten.cc