Rabiater Autolenker rammt Polizeiauto zweimal

Symbolfoto. © Bild: APA/VOL life / Hofmeister

55-Jähriger lieferte sich Verfolgungsjagd mit Beamten. Er wird nun per Haftbefehl gesucht.

Ein rabiater 55-jähriger Autofahrer aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems hat der Polizei eine Verfolgungsjagd geliefert und dabei den Wagen der Beamten zweimal gerammt. Gegen den bereits amtsbekannten Mann wurde ein Haftbefehl erlassen.

Die Polizisten entdeckten Mittwochabend den Wagen des Mannes in einem Waldstück. Der Lenker schlief. Sie weckten ihn für eine Kontrolle und forderten ihn auf, aus dem versperrten Fahrzeug zu steigen. Doch der 55-Jährige beschimpfte die Beamte, startete das Auto und raste davon.

Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf. Als sie den flüchtenden Lenker fast eingeholt hatten, stieg er unvermittelt auf die Bremse, blieb stehen, legte den Rückwärtsgang ein und stieß gegen den Wagen der Polizisten. Dann setzte er seine Flucht fort. Nach fünf Minuten waren die Gesetzeshüter wieder hinter ihm. Es passierte das Gleiche: Er blieb stehen und rammte im Rückwärtsgang das Dienstauto. Dann gab er wieder Gas und entkam durch risikoreiche Fahrmanöver.

Erstellt am 13.03.2014