Ein Bergretter seilte sich zum dem Paragleiter ab.

© FIRMA FOTO-KERSCHI.AT FOTO-KERSCHI.AT/Werner Kerschbaummayr

Oberösterreich
04/21/2014

Paragleiter musste stundenlang zittern

Sportler hing in Molln 50 Meter über dem Abgrund. Er konnte unverletzt geborgen werden.

In einer riskanten und schwierigen Bergeaktion konnte am Montagnachmittag ein Paragleiter in Molln (Bezirk Kirchdorf, OÖ) unverletzt aus einer misslichen Lage gerettet werden. Der Schirm des Mannes hatte sich im Seil einer Materialseilbahn verfangen. Er hing rund 50 Meter über dem Abgrund. Eine Rettung mit Hubschrauber war nicht möglich. Der Wind der Rotorblätter hätte den Paragleiter zum Abstürzen bringen können. Ein Bergretter musste sich über das Tragseil der Bahn zu dem Mann abseilen, für den das Zittern erst nach mehreren Stunden ein Ende nahm.

Bild von Foto Kerschi

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.