Gutgläubig hoben ein 89-Jähriger und ein 94-Jähriger Geld ab, um dem Betrügerpärchen zu helfen.

© Kurier/Symbolfoto: Martin Gnedt

Betrugsmasche
11/09/2014

Pärchen luchste Senioren 6000 Euro ab

Dringend notwendige Operation: Gaunerduo nützt Hilfsbereitschaft älterer Menschen schamlos aus.

Mit einer äußerst dreisten Masche nützt ein Betrügerpärchen die Hilfsbereitschaft älterer Menschen in Linz aus. Durch eine vorgetäuschte Operation konnte das Gaunerduo bereits im September einem 89-Jährigen 4000 Euro abnehmen, einem 94-Jährigen mehr als 2000 Euro. Das bisher unbekannte Paar bedient sich dabei immer des gleichen Tricks: Mit einem Auto kutschieren sie durch die Landeshauptstadt. Vom Beifahrersitz spricht eine etwa 30 bis 40 Jahre alte Frau die zu Fuß gehenden Opfer an und fragt nach dem Weg in das Linzer Unfallkrankenhaus.

"Telefonat" mit Arzt

Daraufhin bittet sie ihr Opfer, in das Auto einzusteigen, damit dieses sie hinlotse. Während der Fahrt täuscht die Frau dann vor, mit einem Arzt aus dem Spital zu telefonieren. Es gehe um eine dringenden Operation eines Verwandten. Da eine erhebliche Summe notwendig sei, um den Eingriff zu bezahlen, bittet das Betrüger-Paar die Pensionisten, ihnen das erforderliche Geld zu leihen. In zwei Fällen willigten die gutgläubigen Senioren ein. Schnurstracks fuhr man mit ihnen zur Bank, um das Geld abzuheben.

US-Dollarscheine

Das Pärchen übergab den Opfern als "Sicherheit" jeweils eine Bauchtasche, die angeblich mit Dollarnoten gefüllt war. Wie die beiden älteren Herren später aber bemerkten, befanden sich nur Papiertaschentücher darin. In zwei weiteren angezeigten Fällen misslang dem Pärchen der Coup und es entstand laut Polizei kein Schaden. Die Fahndung nach dem Duo läuft auf Hochtouren. Der Mann soll etwa 55 bis 60 Jahre alt sein, die Frau wird als korpulent beschrieben. Sie hat laut Zeugen einen dunklen Teint und trug die dunklen Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden. Das Paar verwendet jeweils verschieden Autos, unter anderem mit italienischen Kennzeichen. Falls man von den beiden Betrügern angesprochen wird, bittet die Polizei, sich die Täter, das Kennzeichen und die Fluchtrichtung so gut es geht einzuprägen. Hinweise sind an das Stadtpolizeikommando Linz unter 059133 45 3333 zu richten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.