Chronik | Oberösterreich
30.03.2017

OÖ: Mädchen-Trio wütete in Jugend-Unterkunft

Feuer am Boden gelegt, Tür eingetreten, Handy gestohlen. Polizei musste einschreiten.

Drei Mädchen im Alter von zwölf, 14 und 16 Jahren haben am Mittwoch in einer Jugendunterkunft in Alberndorf (Bezirk Urfahr-Umgebung) so gewütet, dass die Situation zu eskalieren drohte und die Exekutive einschreiten musste. Unter anderem hatte das Trio auf dem Holzboden ein Feuer entfacht.

Als die Beamten am frühen Abend in die Unterkunft gerufen wurden, war der Brand, der den Boden schwer beschädigt hatte, bereits gelöscht. Bei den Erhebungen stellte sich heraus, dass die drei Mädchen am selben Tag die Bürotür zu einem Dienstzimmer eingetreten und aus der Jacke einer 42-jährigen Betreuerin deren privates Mobiltelefon gestohlen hatten.

Die 14-Jährige soll zudem eine andere, 25 Jahre alte Betreuerin ins Gesicht geschlagen und mit dem Umbringen bedroht haben und wurde deshalb angezeigt.