Olivenöl ist ein sehr wertvolles Produkt

© Getty Images/iStockphoto/ValentynVolkov/iStockphoto

Chronik Oberösterreich
08/31/2019

Olivenöl als Superfood

Das goldene Öl wirkt positiv auf den Körper und das Wohlbefinden.

Die Vorboten des Herbst lassen sich nicht mehr leugnen, und so schnell der Sommer nun vorbeizieht, gehen auch die Urlaubstage zu Ende. Ich hoffe, Ihre Ferienzeit war genau so schön und erholsam wie meine. Ich verbrachte eine herrliche Zeit in Kroatien und zwar nicht ausschließlich am Meer. So machten wir auch einen Ausflug in die Olivenölstraße. Wussten Sie, dass sich diese in Kroatien und nicht in Italien befindet?


Zu Zeiten des römisches Reichs wurde Olivenöl aus Istrien in sämtliche Provinzen exportiert und sogar als Zahlungsmittel akzeptiert. Im kleinen Ort Vodnjan kann man beinahe durch jede Eingangstür treten und herrliches Olivenöl kaufen. Wir entschieden uns für das Gut Brist (www.brist-olive.hr), das meiner Meinung nach besonders beeindruckend und liebevoll an seinem Auftritt arbeitet und außerdem schon jede Menge Auszeichnungen für seine Öle eingefahren hat. Auch der 2018er Jahrgang erhielt einen Golden Award für die besten Olivenöle der Welt.

Erlebnis Ölverkostung

Die Öl-Verkostung war ein Erlebnis. Ich habe gelernt, auf welche Temperatur ich das Öl in meiner Hand erwärmen und anschließend schwenken muss, bevor ich es kosten darf. Siehe da, die verschiedenen Öle, die dann auch zu diversen Speisen empfohlen werden, schmecken tatsächlich jedes eigen und jedes unglaublich sowie nicht vergleichbar mit den Ölen, mit denen ich bisher meinen Salat angemacht habe. Überrascht hat mich das kurze Gefühl von Schärfe im Rachen.

"Kratzen"

Der Besitzer hat mir den Grund dafür so erklärt, dass bei schonend gepressten Ölen logischerweise mehr Mikronährstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe erhalten bleiben. Die Polyphenole verursachen dieses kurze „Kratzen“, welches jedoch nur bei der puren Verkostung und nicht im kompletten Gericht spürbar ist. Später fiel mir ein, dass ich dieses Gefühl vom Ölziehen, das ja ebenfalls mit ausschließlich hochwertigen Ölen ausgeführt wird, kenne.

Ölsäure

Auf dem Nahrungsergänzungsmittelmarkt boomen momentan Präparate, welche sogenannte OPCs enthalten. Diese Abkürzung bedeutet Oligomere Proanthocyanidine, welche zu den Polyphenolen gehören. Die Wirkungen, welche ihnen zugeschrieben werden, reichen von Entzündungshemmung und Stabilisierung der Arteriosklerose bis zur Prävention von Krebserkrankungen. Hochwertiges Olivenöl kann also durchaus als „Superfood“ bezeichnet werden, enthält es doch noch eine weitere Zaubersubstanz: die Ölsäure.

Ölsäure senkt das Cholesterin

Kennen wir inzwischen viele Substanzen – wie zum Beispiel Omega 3-Fettsäuren – , welche das „gute“ HDL-Cholesterin positiv beeinflussen, gibt es in natürlichen Nahrungsmitteln nur eines, welche das „schlechte“ LDL-Cholesterin senkt, nämlich die Ölsäure. Ich kann Ihnen nur empfehlen, im nächsten Kroatien-Urlaub einen kleinen Abstecher in die Olivenölstraße zu machen und dort eine Verkostung oder sogar Führung in die Haine zu buchen, Sie werden staunen, was Oliven alles können!

Autorin Silke Kranz ist Ernährungsmedizinerin in Bad Zell.