Symbolbild

© APA/dpa/Friso Gentsch

Drogenschmuggel
02/09/2016

Oberösterreicher schmuggelte Drogen in Chili con Carne

Der 45-Jähriger wurde im Zug von Amsterdam nach München von Zöllnern erwischt.

Ein 45 Jahre alter Oberösterreicher ist vergangene Woche in einem Zug von Amsterdam nach München mit Drogen erwischt worden. Zollbeamte fanden Haschisch und Marihuana in einer Warmhaltekanne mit Chili con Carne. Das gab das Hauptzollamt Ulm am Dienstag bekannt.

Marihuana und Pilze

Der Schmuggler, der nach Angaben der Behörde aus dem Salzkammergut stammt, hatte versucht, unter anderem 115 Gramm Marihuana und 30 Gramm Haschisch über die Grenzen zu bringen. Darüber hinaus hatte er 40 Gramm psilocybinhaltige Pilze im Gepäck. Kontrolliert wurde der 45-Jährige am Donnerstag kurz vor Augsburg.

"Drogen in Chili hatten wir noch nie"

"Drogen in Chili hatten wir noch nie", sagte der Sprecher des Hauptzollamts Ulm, Hagen Kohlmann, am Dienstag der APA. Seinen Angaben zufolge wurde der Oberösterreicher zunächst festgenommen. Die Zöllner haben ein Strafverfahren eingeleitet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.