APA10446296-2 - 29112012 - WIEN - ÖSTERREICH: ZU APA 0396 CI - Auf der Baustelle des Krankenhauses Nord in Wien-Floridsdorf ist am Donnerstag, 29. November 2012, neuerlich eine Fliegerbombe gefunden worden (siehe undatiertes Archivbild). Die Entschärfung des 250 Kilogramm schweren Kriegsrelikts auf dem Areal an der Brünner Straße dauerte rund zwei Stunden. +++ WIR WEISEN AUSDRÜCKLICH DARAUF HIN, DASS EINE VERWENDUNG DES BILDES AUS MEDIEN- UND/ODER URHEBERRECHTLICHEN GRÜNDEN AUSSCHLIESSLICH IM ZUSAMMENHANG MIT DEM ANGEFÜHRTEN ZWECK ERFOLGEN DARF - VOLLSTÄNDIGE COPYRIGHTNENNUNG VERPFLICHTEND +++ APA-FOTO: POLIZEI

© APA/POLIZEI

Oberösterreich
02/26/2016

Zwei Fliegerbomben in zwei Wochen entdeckt

Erneut wurde im Großraum Linz eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Nachdem bereits am vergangenen Mittwoch im Linzer Bahnhofsviertel eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurde, tauchte nun eine zweite in Steyregg im Bezirk Urfahr-Umgebung auf.

Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg

Auch diese 500-Kilogramm-Fliegerbombe stammt aus dem Zweiten Weltkrieg. Sie wurde bei Baggerarbeiten Donnerstagnachmittag in einer Kiesgrube in Steyregg freigelegt, wie die Landespolizeidirektion Oberösterreich bekanntgab. Der Fund wurde vom Entminungsdienst entschärft und abtransportiert, nachdem die Umgebung großräumig abgesperrt wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.