Polizeiauto Polizei

© Gnedt Martin

Chronik | Oberösterreich
09/09/2016

Motorradfahrer bei Flucht vor Polizei mit Streife kollidiert

Der 18-Jährige konnte noch "flüchten", wurde aber bald darauf ausgeforscht.

Ein bereits amtsbekannter 18-jähriger "Motorrad-Rowdy" aus Oberndorf in Salzburg ist Donnerstagabend in Ostermiething (Bezirk Braunau/OÖ) auf der Flucht vor der Polizei zum Teil mit 120 km/h durch das Ortsgebiet gerast und schließlich mit einem Streifenwagen kollidiert. Das berichtete die Polizei am Freitag.

Die Beamten wollten den Biker anhalten, weil er ohne Licht unterwegs war. Der 18-Jährige flüchtete zunächst querfeldein, dann über die Mühlenstraße, verfolgt von den Polizisten. Einmal kam er von der Straße ab, kollidierte beim Zurücklenken mit dem Streifenwagen und beschädigte diesen leicht. Dann setzte er seine Flucht fort. Die Beamten brachen die Verfolgung ab, hatten den Mann aber rasch ausgeforscht. Er war bereits in der Vergangenheit wegen Verkehrsübertretungen aufgefallen.