Chronik | Oberösterreich
23.03.2017

Mädchen in Einkaufszentrum von Zwölfjährigem begrapscht

Der Iraner und sein Freund sollen zwei 13-jährige Mädchen begrapscht haben, gegenüber den Sicherheitsmitarbeitern verhielten sie sich aggressiv.

Ein zwölfjähriger Iraner soll in einem Einkaufszentrum in Pasching (Bezirk Linz-Land) gemeinsam mit einem Komplizen zwei 13-jährige Mädchen begrapscht haben. Die beiden Burschen, die in einer fünfköpfigen Gruppe unterwegs waren, sollen ihren Opfern ans Gesäß gefasst haben. Sicherheitsmitarbeiter verständigten schließlich die Polizei, wie diese am Donnerstag berichtete.

Der Vorfall hat sich bereits am Samstag ereignet. Der Zwölfjährige und seine Begleiter sollen die Mädchen zuvor auch beschimpft haben. Als die zwei 13-Jährigen an ihnen vorbeigingen, betatschten der Bursch und ein Zweiter aus der Gruppe die beiden am Gesäß.

Daraufhin schritten Sicherheitsmitarbeiter des Einkaufszentrums ein. Weil die Burschen aber immer aggressiver wurden, verständigten sie schließlich die Polizei und erstatteten Anzeige. Vorerst war nicht von allen Jugendlichen die Identität bekannt, auch nicht, wer der zweite Grapscher war. Die Ermittlungen dazu laufen.