Oberösterreich: Frau enttarnt ihren Ehemann als Alko-Lenker

.
Der Mann kam mit einem demolierten Auto nach Hause und erzählte seiner Frau, er sei geschnitten worden. Diese rief die Polizei.

Die Polizei fahndete nach einem Verkehrsunfall mit Sachschaden und Fahrerflucht auf der Wienerstraße in Asten in Oberösterreich nach einem Pkw, von dem sich nahezu die gesamte Front noch an der Unfallstelle befand. Es gab beinahe eine Frontalkollision mit einer Straßenlaterne. Für den Unfall gab es mehrere Zeugen.

Etwa zeitgleich rief eine Frau aus dem Bezirk Linz-Land am Notruf an und meldete, dass ihr 41-jähriger Mann soeben nach Hause gekommen und der Pkw nicht mehr fahrbereit sei. Ihr Mann habe den Unfallvorgang vor ihr so dargestellt, dass er von einem anderen Lenker geschnitten worden sei.

➤ Meldungen wie diese finden Sie auch in unserem Chronik-Channel

Bei der Überprüfung des Fahrzeuges des 41-Jährigen stellte sich jedoch heraus, dass es sich um den Fahrerflüchtigen handelte. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 1,84 Promille.

Der 41-Jährige gab an, ein Bier vor dem Unfall und ein Bier nach dem Unfall konsumiert zu haben. Zum angeblich entgegenkommenden Fahrzeug konnte er keinerlei Angaben machen, auch die Zeugen hatten diesbezüglich keine Wahrnehmung. Der Mann wurde angezeigt.

Kommentare