Oberösterreich
06/21/2016

Nach Unfall beraubte ein Fahrer den anderen

Opfer zuerst niedergeschlagen und 20 Euro erbeutet - Polizei forschte 32-Jährigen als Täter aus.

Nach einem Verkehrsunfall in Treubach (Bezirk Braunau) hat einer der beiden beteiligten Fahrer den anderen niedergeschlagen und beraubt. Anschließend fuhr der Mann davon. Als Täter wurde nun ein 32-jähriger Slowake geschnappt, teilte die Polizei OÖ am Dienstag mit.

Der Unfall hat sich bereits am 1. Juni ereignet. Ein 44-jähriger Fahrer streifte mit seinem Wagen einen entgegenkommenden Pkw, wodurch beide Außenspiegel beschädigt wurden. Nachdem die Lenker den Schaden begutachtet hatten, soll der eine plötzlich dem Unfallverursacher einen Faustschlag ins Gesicht versetzt haben. Anschließend trat er noch auf den am Boden Liegenden ein und forderte Geld. Aus Furcht übergab ihm der Leichtverletzte sein Bares in Höhe von 20 Euro. Danach floh der Unbekannte, der inzwischen im Bezirk Braunau ausgeforscht wurde. Er wird wegen Raubes und Körperverletzung sowie wegen Unfallflucht angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.