Oberösterreich
03/15/2014

Nach Messerattacke: 20-Jähriger ausgeforscht

Der Verdächtige soll einem Gleichaltrigen ein Messer in den Bauch gerammt haben.

Ein 20-Jähriger ist am Donnerstag nach einer Messerattacke als Hauptverdächtiger in Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land) von der Polizei ausgeforscht und festgenommen worden. Der junge Mann soll einem Gleichaltrigen in Linz Anfang Dezember 2013 ein Messer in den Bauch gerammt und ihn damit schwer verletzt haben, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung am Samstag.

Wie die Polizei bekannt gab, soll sich zwischen den beiden in der Linzer Schillerstraße ein Raufhandel entwickelt haben, in Zuge dessen einer der beiden das Messer zückte. Eine 28-jährige Bekannte des mit dem Messer verletzten Opfers hatte Alarm geschlagen. Als die Beamten bei der Wohnung der Frau eintrafen, kam ihnen der schwerverletzte 20-Jährige bereits entgegen. Er wurde mit einem Stich in den Oberbauch ins Krankenhaus eingeliefert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.