Chronik Oberösterreich
08/24/2019

Mann stürzte in Oberösterreich bei Suche nach Toilette in Bach

65-Jähriger blieb bewusstlos im Wasser liegen. Er konnte von Mitgliedern eines Vereins gerettet werden.

Ein 65-jähriger Oberösterreicher ist am Samstag kurz nach Mitternacht in Schalchen (Bezirk Braunau am Inn) bei der Suche nach einer Toilette in einen Bach gestürzt und bewusstlos liegen geblieben. Mitglieder eines Vereins, mit denen sich der Mann laut Polizei zuvor in einem Club-Haus aufgehalten hatte, entdeckten wenige Minuten später den Bewusstlosen und zogen ihn aus dem Wasser.

Die Vereinsmitglieder alarmierten die Rettungskräfte. Der 65-Jährige wurde von einem Notarzt erstversorgt und dann mit der Rettung in das Krankenhaus Braunau gebracht. Zeugen berichteten der Polizei, dass sich der Kopf des Mannes vollständig unter Wasser befunden hatte.

Die Toilette des Vereins-Hauses ist von außen zugänglich. Warum der Oberösterreicher in den Bach gestürzt ist, war zunächst unklar. Den Vorfall hat polizeilichen Angaben zufolge niemand beobachtet.