Lehrling starb nach Faustschlag

Lehrling starb nach Faustschlag © Bild: dpa/Michael Kappeler

Ein 19-Jähriger prügelte auf einen Lehrling ein. Der 17-Jährige fiel mit dem Kopf auf den Asphalt. Gestern starb er im Krankenhaus.

Vor dem Café stürzte René M. mit dem Kopf auf den Asphalt.
© Bild: Petschenig/picturenews.at

Die folgenschwere Tat hatte sich am 2. März gegen 23.30 Uhr vor einem Café in Ried in der Riedmark zugetragen. Der 19-jährige Maurer Dominik H. soll dort dem 17-jährigen Maurerlehrling René M. unvermittelt zwei Faustschläge ins Gesicht und auf den Hals versetzt haben. M. stürzte mit dem Kopf auf den Asphaltboden und blieb bewusstlos liegen. Während eine Kellnerin den Notarzt alarmierte, flüchtete H. zu Fuß vom Tatort und versteckte sich auf dem Gelände einer Firma. Das Opfer wurde mit lebensgefährlichen Schädel- und Hirnverletzungen in ein Linzer Spital gebracht und in künstlichen Tiefschlaf versetzt. Donnerstagmittag war M. tot.Der Verdächtige ließ sich nach der Tat von Freunden nach Hause fahren, konnte aber von Ermittlern des Landeskriminalamts ausgeforscht werden. Der junge Mann zeigte sich bei der Einvernahme geständig. Er wurde festgenommen und verbrachte nur einen Tag hinter Gittern. Dann wurde er wieder freigelassen.In der Gemeinde herrschte am Donnerstag tiefe Betroffenheit: „Es kann noch fast keiner glauben, dass der René tot sein soll", sagt Simone Steiner, eine Bekannte des Opfers. Worum es in dem Konflikt der jungen Männer gegangen ist, kann sie nicht sagen. „Der René war jedenfalls kein aggressiver Typ." Sein Kontrahent dürfte aber schon öfter durch Handgreiflichkeiten aufgefallen sein. Das bestätigen auch andere Freunde: H. soll wegen Körperverletzungsdelikten bereits vorbestraft sein.

 

Rangelei

Michaela Wieser, 20, hat M. als „sehr ruhigen Typ“ in Erinnerung.
© Bild: Petschenig/picturenews.at

„Der René war ein ruhiger Typ, der nicht bekannt dafür war, dass er andere provoziert“, versichern auch Michaela Wieser und Christoph Stallinger. Rund 40 Gäste hatten sich am 2. März in dem Lokal aufgehalten, wo der Streit begann. „Die beiden sind aus irgendeinem Grund verbal aneinandergeraten und es gab eine kleine Rangelei“, bestätigt ein Kellner. Weder H. noch M. sollen betrunken gewesen sein. „Der Dominik ist dann ins Freie gegangen und der René ihm nach. Und dort soll er den anderen bloß gefragt haben: ,Warum haust du auf einen 17-Jährigen hin?’“

( Kurier ) Erstellt am 22.03.2012