Chronik | Oberösterreich
22.03.2017

Kapuzenräuber überfiel Trafik

Fahndung nach unbekanntem Täter blieb vorerst erfolglos.

Die Serie von Überfällen in Oberösterreich wurde Dienstagnachmittag in Linz prolongiert. Ein bislang unbekannter Täter überfiel gegen 16.15 Uhr im Linzer Stadtteil Bindermichl eine Trafik.
Der um die 180 cm große Mann hatte die Kapuze seiner Jacke tief ins Gesicht gezogen und den Kragen seines Pullovers bis zur Nase hochgezogen. Auf diese Weise vermummt, betrat er die Trafik. Dabei hatte er die linke Hand in seiner Jackentasche. Als er dann vom Trafik-Angestellten in hochdeutscher Sprache Geld forderte, streckte er die Hand samt Jackentasche in Richtung des Beschäftigten. So erweckte er den Eindruck als habe er eine Waffe versteckt. Da der Angestellte das nicht ausschließen konnte, packte er Banknoten in eine dunkelblaue Plastiktasche. Der Räuber schnappte die Beute und verschwand durch einen Hausdurchgang in unbekannte Richtung. Die Alarmfahndung der Polizei verlief negativ. Der zwischen 25 und 30 Jahre alte Täter trug einen grauen Kapuzen-Parka, einen rostbraunen Pullover mit hohem Kragen und Kordel Jeans. Das OÖ Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. Zweckdienliche Hinweise werden unter 059133/ 40 33 33 entgegengenommen.