© Michael Wessig

Innviertel
11/02/2014

Motorradfahrer 50 Meter weit geschleudert - tot

Bei Überholvorgang von der Straße abgekommen. 29-Jähriger konnte nicht mehr wiederbelebt werden.

Ein 29-jähriger Motorradfahrer ist am Sonntag im Bezirk Braunau bei einem Unfall rund 50 Meter weit durch die Luft geschleudert und getötet worden. Er hatte sich in Eggelsberg laut Zeugenaussagen nach einem Überholvorgang wieder einordnen wollen und war von der Straße abgekommen. Wiederbelebungsversuche durch den Notarzt blieben erfolglos, teilte die Pressestelle der Polizei Oberösterreich mit.

Gegen 12.40 Uhr kam der Biker aus Moosdorf (Bezirk Braunau) nach rechts von der Lamprechtshausener Straße (B156) ab und landete im Graben. Dort schlitterte er mit dem Motorrad circa 80 Meter weit, bis er bei einem Wasserdurchlass in die Höhe katapultiert wurde. Der Aufprall am Boden endete für den Mann tödlich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.