© APA/MANFRED FESL

Chronik Oberösterreich
11/02/2021

Problemfall Oberösterreich: Ausreisekontrollen in zwei weiteren Bezirken

Das Bundesland Oberösterreich schneidet aktuell im Vergleich zu den anderen Bundesländern mit Abstand am schlechtesten ab.

Oberösterreich hat aktuell ein Problem. Die Hälfte der 18 oberösterreichischen Bezirke sind aktuell von Ausreisekontrollen betroffen. Neu dazugekommen sind am Dienstag die Bezirke Ried im Innkreis und Schärding.

Das ist aber nicht alles. Das Bundesland hat im Vergleich zu allen anderen Bundesländern die schlechteste Impfquote, liegt bei den Infektionszahlen und der Sieben-Tages-Inzidenz jedoch ganz vorn.

Niedrigste Impfquote 

Erst etwas mehr als 64 Prozent der Gesamtbevölkerung ist in Österreich vollständig gegen Covid-19 immunisiert. Den Daten des Gesundheitsministeriums zufolge gibt es in Österreich aktuell noch immer 25 Bezirke, wo die Impfquote unter 60 Prozent liegt (Stand: 1. November). Der Bezirk Braunau in Oberösterreich hält mit 52,58 Prozent weiter den "Negativrekord".

Oberösterreich verzeichnet eine Impfquote von 57,6 Prozent und ist damit im Bundesländervergleich das Schlusslicht. Das Burgenland hat mit 70,1 Prozent die höchste Durchimpfungsrate. 

Impfquote in den Bundesländern (Stand 02.11.): 

  1. Burgenland: 70,1 Prozent
  2. Niederösterreich: 65,3 Prozent 
  3. Steiermark: 63,3 Prozent
  4. Wien: 61,9
  5. Vorarlberg: 61,4
  6. Tirol: 60,9
  7. Kärnten: 59,2
  8. Salzburg: 58,8 Prozent
  9. Oberösterreich: 57,6 Prozent

    Höchste Sieben-Tages-Inzidenz

    Bei der Impfquote ganz hinten, bei den Infektionszahlen und der Sieben-Tages-Inzidenz liegt das Bundeland jedoch ganz vorn. In den vergangenen 24 Stunden meldete das Bundesland 1.288 Neuinfektionen und eine Sieben-Tages-Inzidenz je 100.000 Einwohnern von 625,4.

    Die Bundesländer im Vergleich: 

    1. Oberösterreich: 1.288 Neuinfektionen / Inzidenz von 625,4
    2. Niederösterreich: 1.100 Neuinfektionen / Inzidenz von 439,7
    3. Salzburg: 927 Neuinfektionen / Inzidenz von 585,2
    4. Wien: 627 Neuinfektionen / Inzidenz von 230,3
    5. Steiermark 450 Fälle / Inzidenz von 341,8
    6. Tirol 446 Fälle / Inzidenz von365,7
    7. Kärnten 203 Fälle / Inzidenz von 383
    8. Vorarlberg 201 Neuinfektionen / Inzidenz von 413,8
    9. Burgenland 156 Fälle / Inzidenz von 249,3

    Ausreisekontrollen in neun Bezirken

    In mittlerweile neun Bezirken - Braunau, Vöcklabruck, Freistadt, Gmunden, Grieskirchen, Perg, Steyr-Land, Ried und Schärding - gibt es deshalb in Oberösterreich aktuell Ausreisekontrollen.

    Neu ist die beiden letzteren. So liegt der Bezirk Ried im Innkreis mit einer gemittelten 7-Tages-Inzidenz von 538,6 über der durch den Erlass definierten Grenze von 500. Für Schärding trifft mit einer gemittelten 7-Tages-Inzidenz von 517,6 das Gleiche zu.

    Nichtgeimpfte und Nichtgenesene brauchen unabhängig von ihrem Wohnsitz und der Aufenthaltsdauer einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder einen negativen Antigen-Test (nicht älter als 24 Stunden).

    Das Land OÖ hat bereits zusätzlich Schutzmaßnahmen angekündigt. In allen Geschäften und Kultureinrichtungen gilt wieder FFP2-Maskenplficht. Zudem gibt es ab 8. November eine 2-G-Regelung in ausgewählten Bereichen. Nachtgastronomie und größere Veranstaltungen werden dann nur noch mit Geimpft- oder Genesen-Status zugänglich sein. Eine diesbezügliche Verordnung werde in den kommenden Tagen festgelegt, hieß es vom Land.

    Zudem soll das PCR-Testangebot ausgeweitet werden.

    eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

    Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

    Jederzeit und überall top-informiert

    Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.