© APA/FF STEINDORF

Oberösterreich
10/18/2014

Feuerwehr-Kranwagen rammte Brücke

Zwei Schwerverletzte forderte der Unfall. Der Arm war nicht vollständig eingefahren.

Ein Kranwagen der Freiwilligen Feuerwehr Seewalchen (Bezirk Vöcklabruck) hat Samstagnachmittag eine Eisenbahnbrücke gerammt. Der Arm des Lastkraftwagens war offenbar nicht vollständig eingefahren. Zwei Männer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie hätten mit dem Kran ein Autowrack für eine geplante Feuerwehrübung abholen sollen, berichtete die oberösterreichische Polizei-Pressestelle der APA.

Durch den Crash kippte das Feuerwehrauto nach links um. Der 36-jährige Beifahrer wurde vom Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Salzburg geflogen. Den 43-jährigen Lenker brachte der Notarzt in das Krankenhaus Vöcklabruck.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.