Großeinsatz der Wiener Polizei

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Oberösterreich
09/06/2020

Diebe verwüsteten Autohaus in OÖ und lösten Großfahndung aus

Polizeistreife deckte Diebstahl auf, nachdem ein Auto mit nur einem Kennzeichen über die Grenze fuhr.

Autodiebe haben am Samstagabend im Bezirk Freistadt eine Großfahndung ausgelöst, nachdem sie drei Pkw aus einem Autohaus gestohlen hatten. Der Schauraum war total verwüstet, die Alarmanlage zerstört und ein Auto schwerbeschädigt. Mehrere Streifen, eine Diensthundestaffel und ein Polizeihubschrauber suchten nach den flüchtigen Tätern, berichtete die Polizei Oberösterreich.

Auch die tschechische Polizei wurde informiert. Denn eine Polizeistreife am Grenzübergang Weigetschlag entdeckte den Diebstahl, nachdem um 16.45 Uhr ein Auto, das vorne kein Kennzeichen montiert hatte, mit hoher Geschwindigkeit ausgereist war. Der Polizist machte eine Kennzeichenabfrage, die ergab, dass es sich um einen Wagen eines Autohauses handelte.

Eine Polizeistreife fuhr zu dem Autohändler und konnte dort eindeutige Spuren eines Einbruchs feststellen. Zusammen mit dem Firmeninhaber wurde der Schauraum durchsucht und der Diebstahl bemerkt. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt. Gegen 23.00 Uhr wurde die Fahndung schließlich ergebnislos abgebrochen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.