Neue Donauquerung sollte ursprünglich im September 2021 für den Verkehr freigegeben werden

© APA/MARC MIMRAM ARCHITECTE/apa

Chronik Oberösterreich
03/17/2020

Coronavirus: Arbeiten an Linzer Donaubrücke eingestellt

Die Werksfertigung der Stahlteile im Ausland wird vorerst noch weitergeführt

In Linz werden die Arbeiten an der neuen Donaubrücke vorerst eingestellt. Das teilte Vizebürgermeister Markus Hein (FPÖ) am Dienstag mit.

Die Brücke wird von den Linzern dringend als Entlastung der angespannten Verkehrssituation an einer neuralgischen Stelle erwartet, aber: „Die Eindämmung des Virus und die Gesundheit der Menschen haben absoluten Vorrang“, betonte Hein.

Probleme bei Logistik

Am Montag wurden noch Sicherungsmaßnahmen durchgeführt, am Dienstag stand der Betrieb still. Die Werksfertigung der Stahlteile in Deutschland, Tschechien und Ungarn wird derzeit noch weitergeführt - wie lange, hänge von der weiteren Entwicklung in Sachen Corona ab, so Hein.

„Fakt ist aber, dass die derzeitigen Einschränkungen bereits zu Problemen bei der Logistik und der Qualitätssicherung führen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.