Wels

Dreifache Mutter stach auf Ehemann ein

Bluttat nach Ehestreit. Opfer außer Lebensgefahr, Kinder im Nebenzimmer.

von Michael Petermair

05/30/2013, 07:08 PM

In der Nacht auf Donnerstag eskalierte ein Beziehungsstreit in Wels. Es war kurz nach Mitternacht, als die 36-jährige Andrea D. in der Küche ihrer Wohnung zu einem Messer griff und mehrmals auf ihren Ehemann Baki einstach. Motiv dürfte Eifersucht gewesen sein. Das Paar soll laut Nachbarn in Scheidung leben, der 52-jährige Türke seit längerer Zeit eine Freundin haben.

Die drei Kinder der beiden – Senap, Esma und Tuce – hielten sich zum Zeitpunkt der Tat in einem Nebenzimmer auf. „Die Polizei muss sie erst behutsam befragen, was sie mitbekommen haben“, sagt Christian Hubmer von der Staatsanwaltschaft Wels.

Die drei Mädchen im Alter von vier, neun und elf Jahren wurden vorübergehend in einer Sozialeinrichtung untergebracht, danach kümmerten sich Verwandte um die Kinder. Die mutmaßliche Täterin, die sich widerstandslos festnehmen ließ, gab in einer ersten Einvernahme zu Protokoll, dass sich ihr Gatte die Verletzungen selbst zugefügt habe. „Momentan steht nur fest, dass Alkohol im Spiel war“, sagt Hubmer. Laut KURIER-Recherchen hat die Frau vor einiger Zeit versucht, sich selbst das Leben zu nehmen.

Frau misshandelt

Ein Martyrium hat eine 49 Jahre alte Frau im steirischen Bad Mitterndorf durchmachen müssen: Ihr Noch-Ehemann – das Paar lebt in Scheidung – misshandelte sie mit Faustschlägen, knebelte sie und bedrohte sie mit dem Umbringen. Erst als die Frau ihm „versprach“, nicht zur Polizei zu gehen, ließ er sie frei. Die 49-Jährige musste im Spital behandelt werden. Der Mann stellte sich am Mittwoch der Exekutive in Stainach, Bezirk Liezen. Er wurde festgenommen.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Dreifache Mutter stach auf Ehemann ein | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat